I can't get no sleep

Heute Nacht hab ich entgültig nicht geschlafen. Ich schlaf einfach nicht ein. Entweder ich geh nicht früh genug ins Bett, oder ich wälze mich hin und her und versuche den Schalf zu finden. Mit Entspannungsübung geht es einigermassen, aber es ist einfach zu warm.
Heute Nacht um halb Vier hab ich dann beschlossen, heute durch zu machen, mit der Hoffnung, dass ich dann heute abend richtig müde bin, einiger Maßen früh ins Bett komm und morgen dann auch früher aufzustehen, um wieder einen verbnünftigen Rhytmus zu bekommen.
Dafür bin ich natürlich auch dementsprechend müde jetzt - bin jetzt etwa 24h am Stück wach. Naja, mit 16 hab ich das dauernd gemacht.

Ansonsten schwangt meine Stimmung zwischen "Ich bin so einsam" und "Yay! Single!". Trotzdem bring ich keine Power auf - ich vermute, es liegt am Wetter und daran, dass das was ich zu tun hab, nicht sonderlich attraktiv ist. Ausserdem wird das Fernweh immer stärker. Am liebsten würd ich einfach los gehen, irgendwo hin, wo ich viel Himmel sehen kann.

In letzter Zeit hab ich wieder viele "Fans" eingesammelt - alle möglichen Leute, die mir sagen, wie toll ich sei. Das ich lustig, interessant, intelligent, lieb und süß sei. Und doch ist da die zynische Stimme, die so langsam an Liebe und Glück zweifeln will. Mein Optimismus hat immer noch die Oberhand, aber er schluckt manchmal schon heftig und fühlt sich verfolgt.
Irienne - 20. Jun, 00:38

*geeisten kamillentee hinstell*
hoffe du findest heute Schlaf - aber vergiss nicht - oft findet man die dinge erst dann, wenn man aufhört danach zu suchen.
Das war ein gut funktionierender Trick von mir, als ich noch kleiner war, wenn ich nicht einschlafen konnte - krampfhaft versuchen wachzubleiben..... ;-)

Die Zwiespältigkeit die du grade empfindest spüre ich auch, allerdings häng ich noch mehr bei Variante 1 als bei Variante 2. Nu ja, wir sollten die Trauerphase vllt nicht zu schnell überspringen, also lass deinen Zynismus ruhig noch ein wenig mosern.
Gratuliere zu deinen Fans - verdient hast du's *wuschels*

siam - 20. Jun, 18:34

Reinigungsrituale

das mit den Fans ist eine tolle Sache - ich hab auch ein paar Neue - was täte ich ohne sie.
Zur zweiten Variante des Gefühls fällt mir eines ein:
"Mit Zynismus erreicht man keine Götter!"
Den Gedanken hatte ich einmal beim Aufwachen im Kopf, und Recht hat er.
Es hat etwas damit zu tun, dass man - es ist schwer zu erklären - sein Herz nicht an die (zB) Menschen hängt. Menschen können einem immer wieder mal weh tun. Man ist nie davor gefeit. Zynismus ist mit das Unnatürlichste, was man an Verhaltensweisen schaffen kann.. es ist gegen das Leben in jeder Hinsicht und einmal in der Falle, wird es schwer.. -
Mein Tipp also: Sei sauer, sei einsam, sei traurig - alles, wonach dir ist, aber vergiss nicht, dass du damit Seelenhygiene betreibst. Es wird also immer besser werden. Wenn dann das ganze Gift draußen ist, wirst du vermutlich sogar mehr Power haben als vorher :)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Meine Freyja
Ich stelle immer wieder fest, wie gut ich zu Ihr passe....
Iselle - 11. Nov, 15:19
hach....
... mein kind wird erwachsen.. *stolz ein tränchen...
bitchwitch (Gast) - 19. Sep, 15:39
Aus irgendeinem Grund...
Aus irgendeinem Grund krieg ich in letzter Zeit dauernd...
Iselle - 4. Sep, 13:36
ich hab mich auch schon...
ich hab mich auch schon gewundert :) Finde das Hobby...
siam - 3. Sep, 18:25
du kämmst dein langes...
du kämmst dein langes haar und singst männer...
Irienne - 1. Sep, 20:18

Links

Suche

 

Status

Online seit 4255 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Nov, 15:19

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Gesehene Filme

Musikliste

Mein Lesestoff


Lois McMaster Bujold, Alexander Lohmann
Chalion 2. Paladin der Seelen.


Susanna Clarke, Anette Grube, Rebekka Göpfert
Jonathan Strange und Mr Norrell. Roman

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren